Ringkolbenpumpen

Schlauchpumpen

Flügelzellenpumpen

Pumpensysteme

Kontakt

Anfrageformular

Schlauchpumpen

Dank der mehr als 20-jährigen Erfahrungen beim Fördern und Transfer von schwierigen Chemikalien und Flüssigkeiten erfüllt die Schlauchpumpenreihe ABAQUE auch anspruchsvollste pumpentechnische Anforderungen – von abrasiven und aggressiven bis hin zu scherempfindlichen und zähflüssigen Medien.

Abaque-Pumpen sind unter harten Einsatzbedingungen im Einsatz, u. a. im Bergbau, in der Wasser- und Abwasseraufbereitung, in der Energiewirtschaft, in der chemischen Verfahrenstechnik und in kundenspezifischen Anwendungen des Anlagenbaus.

Das Gehäuse der Abaque-Pumpe ist aus stabilem Kugelgraphitguss und Stahl gefertigt und auf Dauerbetrieb ausgelegt. Die Pumpe verfügt über ein robustes, direktgeflanschtes Getriebe.

Funktionsprinzip

Die Förderwirkung wird durch das Zusammenpressen eines Schlauches mittels zweier gegenüberliegender Gleitschuhe gegen die Innenwand des Pumpengehäuses erreicht. Durch die Drehbewegung des Rotors mit den beiden Gleitschuhen wird das Medium im Schlauch vorwärtsgeschoben. Auf der Rückseite der Gleitschuhe entspannt sich der Schlauch und geht in seine ursprüngliche Form zurück. Damit wird ein starker Unterdruck erzeugt, der das Medium ansaugt.

Dies bewirkt:

  • Eine hohe Leistung: Die hermetische Konstruktion verhindert Leckagen und Produktkontamination.
    Die Pumpe kann dauerhaft trocken laufen, ohne die Pumpenleistung, den Druckaufbau und die Dosiergenauigkeit (kein Schlupf) zu beeinträchtigen.
  • Zuverlässigkeit: Die Abaque-Pumpe besitzt keine kritischen Bauteile wie andere Pumpen: Ventilsitze, Ventile, Gleitringdichtungen. Der Schlauch ist das einzige Austauschteil.
  • Haltbarkeit: Bewältigung der Aufgaben unter den rauesten Bedingungen für die Pumpe beim Transfer von abrasiven und aggressiven Medien, feststoffbeladenen Flüssigkeiten aber auch der schonenden Förderung von scherempfindlichen und zähflüssigen Medien.